|

Facebook: nun ist es endgültig vorbei!

2015 hatte Facebook sich die Erlaubnis holen wollen, meine persönlichen Facebook-Daten mit anderen meiner Aktivitäten zu verknüpfen  – auch außerhalb von Facebook.
Facebook bat also um die Erlaubnis, netzweite Profile zu erstellen und zu verkaufen. Was konnte man dagegen tun?

Einzig den Account rechtzeitig löschen! Vor Inkrafttreten der Regelung. Denn ab dem Stichtag enthielt Facebook eine einprogrammierte Falle: Um den Account löschen zu können, musste man sich einloggen. Um sich aber einloggen zu können, musste man diesen neuen Regelungen zustimmen, womit der der Inhalt weiter verkaufbar blieb, also erhalten blieb. So agiert Facebook: es sichert sein Geschäftsmodell!

Ich hatte mich tatsächllich rechtzeitig vor dem Stichtag gelöscht. Und ich hatte mich die nächsten 14 Tage auch nicht mehr eingeloggt. Ich sollte also bis heute nicht verkaufbar sein… von Facebook.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

− 8 = 1

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. (Details)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen