Atom und vi(m): ein Traum wird wahr

Ich liebe den vi(m), insbesondere wenn ich in einem Repository arbeite. Es ist so leicht, schnell mal eben eine Datei per Konsole zu Ă€ndern, so einfach alle Trumps durch Biden zu ersetzen: :1,$ s/[Tt]rump/Biden/g. Aber am Desktop habe auch ich bisher natĂŒrlich GUI basierte Editoren genutzt, Gedit z.B. Oder – seit einigen Monaten – Atom. Daher rutschten mir manchmal vi-Befehle wie xi in meine Texte – weil ich vergessen hatte, dass ich einen Desktop-Editor benutzte. Aber jetzt ist ein Traum wahr geworden: → …

SICHTUNG vom 2020-08-31 zum Thema , u.Ä. mit 0 Kommentaren

gtgt oder das Leben danach

2000 hatte ich die (General | GNU) Template Generation Tools veröffentlicht, mit denen sich Softwareprojekte so anlegen ließen, dass sie direkt zu den GNU autotools passten. Nach wenigen Jahren waren sie ĂŒberholt – von neuen Sprachen, Techniken, und Tools. Jetzt aber haben wir sie wiederbelebt und aktualisiert, aus ganz speziellen Open Source Compliance GrĂŒnden: → …

BERICHT vom 2020-08-21 zum Thema , , , u.Ä. mit 0 Kommentaren

Atom unter Ubuntu 20.04

Eigentlich bin ich eine treue Seele. Aber auch meine Geduld ist begrenzt: Die Tipps von Eclipse werden unter Ubuntu 20.04 schwarz auf schwarz angezeigt. Hmm. Markdown-Editoren sind umstĂ€ndlich. Oopps. Und der ‚Spellcheck‘ fĂŒr deutsch-englische Texte geht immer noch nicht. Grrr. Also auf zu neuen Ufern: es reden ja eh alle schon von ‘Atom’. Geben wir ihm eine Chance, selbst wenn wir – unter Ubuntu 20.04 – dafĂŒr einige Klippen umschiffen mĂŒssen. → …

SICHTUNG vom 2020-08-09 zum Thema , u.Ä. mit 0 Kommentaren

Musikwissenschaft und LaTeX

Musikwissenschaftler haben es schwer – auch wenn sie LaTeX-Texte mit Notenbeispielen und Harmonieanalysen verfeinern wollen. Es gab bisher keine Sichtung dazu, ob und wie das mit freier Software umzusetzen wĂ€re. Dieser Artikel fasst eine Untersuchung zum Thema LaTeX und Musikwissenschaft zusammen, die unter der Hand zu einer selbstreferentiellen Anleitung geworden ist. → …

BERICHT vom 2019-12-06 zum Thema , , , , , u.Ä. mit 0 Kommentaren

YOCTO, IOT und die GPLv3

IOT-GerĂ€te bieten meist nur eingeschrĂ€nkte Möglichkeiten, die darin verwendete Software zu untersuchen oder gar zu verĂ€ndern. YOCTO möchte Software ganz spezifisch fĂŒr IOT-GerĂ€te zusammenstellen. Die GPLv3 erfordert aber, das man so lizensierte Software ersetzen können muss. Wie geht YOCTO mit diesen widersprĂŒchlichen Bedingungen um? → …

SICHTUNG vom 2019-06-30 zum Thema , , u.Ä. mit 0 Kommentaren

Diese Site verwendet Cookies. (Details)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen