Atom und vi(m): ein Traum wird wahr

Ich liebe den vi(m), insbesondere wenn ich in einem Repository arbeite. Es ist so leicht, schnell mal eben eine Datei per Konsole zu ändern, so einfach alle Trumps durch Biden zu ersetzen: :1,$ s/[Tt]rump/Biden/g. Aber am Desktop habe auch ich bisher natürlich GUI basierte Editoren genutzt, Gedit z.B. Oder – seit einigen Monaten – Atom. Daher rutschten mir manchmal vi-Befehle wie xi in meine Texte – weil ich vergessen hatte, dass ich einen Desktop-Editor benutzte. Aber jetzt ist ein Traum wahr geworden: → …

SICHTUNG vom 2020-08-31 zum Thema , u.Ä. mit 0 Kommentaren

gtgt oder das Leben danach

2000 hatte ich die (General | GNU) Template Generation Tools veröffentlicht, mit denen sich Softwareprojekte so anlegen ließen, dass sie direkt zu den GNU autotools passten. Nach wenigen Jahren waren sie überholt – von neuen Sprachen, Techniken, und Tools. Jetzt aber haben wir sie wiederbelebt und aktualisiert, aus ganz speziellen Open Source Compliance Gründen: → …

BERICHT vom 2020-08-21 zum Thema , , , u.Ä. mit 0 Kommentaren

Atom unter Ubuntu 20.04

Eigentlich bin ich eine treue Seele. Aber auch meine Geduld ist begrenzt: Die Tipps von Eclipse werden unter Ubuntu 20.04 schwarz auf schwarz angezeigt. Hmm. Markdown-Editoren sind umständlich. Oopps. Und der ‚Spellcheck‘ für deutsch-englische Texte geht immer noch nicht. Grrr. Also auf zu neuen Ufern: es reden ja eh alle schon von ‘Atom’. Geben wir ihm eine Chance, selbst wenn wir – unter Ubuntu 20.04 – dafür einige Klippen umschiffen müssen. → …

SICHTUNG vom 2020-08-09 zum Thema , u.Ä. mit 0 Kommentaren


Diese Site verwendet Cookies. (Details)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen